normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Radschulwegpläne für die weiterführenden Schulen

Der Landkreis Hildesheim fördert die Radnutzung auf dem Schulweg an allen weiterführenden Schulen im Landkreis indem er Radschulwegpläne erstellen lässt. Dafür werden zunächst Problemstellen und Konfliktpunkte über eine Umfrage an der Schule aufgenommen. Anschließend wurden sichere Schulwege mit dem Rad definiert, die für alle Jahrgangsstufen nutzbar und maximal 30 Minuten lang sind. Dieser Radschulwegplan steht in Form eines Flyers und als digitale Karte den Schüler:innen zur Verfügung.

In der Region Leinebergland sind Schulen in Gronau, Elze und Alfeld an dem Projekt beteiligt.

Die KGS Gronau hat 2020 den Anfang gemacht. Hier gibt es bereits einen fertigen Radschulwegplan. 96 % aller Schüler:innen besitzen an der KGS verkehrssichere Fahrräder und etwa ein Fünftel der Schülerinnen und Schüler der KGS Gronau nutzen im Sommer schon das Fahrrad um zur Schule zu kommen. Radwegeplanung – Bericht aus der HAZ vom 17.03.2021 – KGS Gronau (kgs-gronau.de)

Am CJD Elze wurde im Sommer 2021 die Umfrage durchgeführt. Die wertvollen Anmerkungen der Schüler:innen werden aktuell eingearbeitet. Einen fertigen Radschulwegplan wird es voraussichtlich Anfang 2022 geben.

In der zweiten Runde ab November 2021 folgen nun auch die weiterführenden Schulen in Alfeld: Carl-Bendscheid-Realschule Alfeld, Gymnasium Alfeld und Schulrat-Habermalz-Schule Alfeld. Die Erkenntnisse der Schulumfrage sollen ebenfalls in das städtische Radverkehrskonzept einfließen.

Radschulwegplanung KGS Gronau_SHP_Verkehrsmittelwahl S.5

Radschulwegplanung KGS Gronau_SHP_Verkehrsmittelwahl S.5